Aktuelles




Pressearchiv

50 Jahre Städtepartnerschaft
Trier und Ascoli Piceno feiern am Wochenende großes Jubiläum

(La) Das Wochenende steht ganz im Zeichen der Städtepartnerschaft zwischen Trier und dem italienischen Ascoli Piceno. Die kommunale Verbindung über die Alpen hinweg wurde vor 50 Jahren besiegelt. Nach dem Anfang August das Jubiläum in Anwesenheit von Delegationen aus Trier in Ascoli gefeiert wurde, werden jetzt in der Moselmetropole eine 14 Personen umfassende offizielle Delegation aus Italien, an der Spitze Bürgermeister Piero Celani, zum Gegenbesuch erwartet. Mit dabei ist eine 25 Personen umfassende Bürgerdelegation, darunter zwei Schüler, eine Folkloregruppe sowie der Theaterchor des Theaters „Ventidio Basso“.

Offiziell wird in einer Feierlichen Stadtratssitzung am Samstag, 10.30 Uhr, im Großen Rathaussaal das Jubiläum gefeiert. Fast auf den Tag genau vor 50 Jahren, am 31. August 1958, fand die Besiegelung der Städtefreundschaft im Museum Simeonstift statt. Am Samstag-Nachmittag bietet die Folkloregruppe „Come se sono se balla“ ab 16 Uhr musikalische Weisen aus den Regionen der Abruzzen und Marken auf dem Kornmarkt.

Beim Festgottesdienst am Sonntag, 10 Uhr in der Hohen Domkirche, wird vor allem des Heiligen Emygdius gedacht, der zum eigentlichen Begründer der Städtepartnerschaft gezählt werden kann. Der römische Patriziersohn wurde in der damaligen Augusta Treverorum geboren, ging dann nach Mailand, wo er zum Priester geweiht wurde und starb um 303 n. Chr. in Ascoli Piceno als erster christlicher Bischof den Märtyrertod. Emygdius ist heute der Stadtpatron von Ascoli und wird als Heiliger gegen Erdbeben weltweit verehrt. Der Festgottesdienst im Dom wird auch von dem Ascolaner Bischof Montevecchi zelebriert.

Am Sonntagabend erwartet die italienischen Opernliebhaber im Trierer Theater um 18 Uhr ein besonderer Leckerbissen: begleitet vom Philharmonischen Orchester der Stadt Trier tritt der Chor des Theaters „Ventidio Basso“ aus Ascoli auf. Auf dem Programm stehen Arien und Chöre aus Opern von Mozart, Donizetti, Verdi, Puccini und Mascagni. Offiziell wird das feierliche Wochenende anlässlich des 50jährigen Bestehens der Städtefreundschaft mit Ascoli anschließend in der Orangerie des Nells Parkhotels bei einem italienischen Abend beendet (Anmeldung: 0651/1444-0).

Darüber hinaus absolvieren die Gäste aus Italien ein umfangreiches Besuchsprogramm. So sind eine Moselschifffahrt, eine Weinprobe, der Besuch der Stadt Luxemburg sowie verschiedene Besichtigungen geplant. Eine Woche später, am 6. und 7. September, steht ein weiteres Städtepartnerschaftsjubiläum an: Trier und Herzogenbusch feiern das 40jährige Jubiläum der kommunalen Verbindung. Hierzu wird eine Delegation aus Trier in die niederländische Partnerstadt reisen.







zurück
nach oben