Aktuelles




Pressearchiv

Ascoli für Trierer
Bild: Come se sona se balla
Zur Großansicht bitte auf das Bild klicken.
Die Trierer sind eingeladen, das 50jährige Bestehen der Städtepartnerschaft mit Ascoli Piceno am kommenden Wochenende mitzufeiern. Die Gäste aus Italien werden am Freitag in der Moselmetropole erwartet. Am späten Nachmittag unternehmen sie eine Schiffstour mit der „Stella Noviomagi“, dem Römischen Weinschiff, von Neumagen-Dhron nach Piesport.

Zur feierlichen Stadtratssitzung am Samstag, 30. August, 10.30 Uhr im Großen Rathaussaal, sind auch die Bürgerinnen und Bürger eingeladen. Sitzplätze stehen in begrenzter Anzahl zur Verfügung. Am Nachmittag gastiert um 16 Uhr auf dem Kornmarkt die Folklore-Gruppe „Come se sona se balla“, die auch beim Italienischen Abend am Sonntag, 31. August, 20 Uhr, in der Orangerie des Nells Parkhotels, Dasbachstraße, auftritt. Für den Eintritt mit Buffet ist eine vorherige Anmeldung über das Hotel (Telefon 0651/14440) erforderlich.

Der Festgottesdienst am Vormittag im Dom (Beginn 10 Uhr) wird von den Bischöfen aus Ascoli und Trier zelebriert. Dabei wird vor allem des Heiligen Emygdius gedacht, der zum eigentlichen Begründer der Städtepartnerschaft gezählt werden kann. Ein musikalischer Genuss für alle Musikfreunde der italienischen Oper verspricht das Sonderkonzert des Ascolaner Theaterchors „Ven-tidio Basso“ am Sonntag, 18 Uhr, im Trierer Theater (Kartentelefon 0651/718-1818) zu werden. Aufgeführt werden zusammen mit dem Philharmonischen Orchester der Stadt Trier berühmte Arien und Chöre von Donizetti, Verdi, Puccini und Mascagni.







zurück
nach oben