Aktuelles




Pressearchiv

Bettina von Engel neue Präsidentin
Vorstandsneuwahlen bei der Ascoli Piceno-Trier-Gesellschaft

Bild: Cusanus-Kongress in Ascoli Piceno
Zur Großansicht bitte auf das Bild klicken.
Bettina von Engel wurde am Wochenende in einer Mitgliederversammlung einstimmig zur neuen Präsidentin der Ascoli Piceno-Trier Gesellschaft (APTG) gewählt. Die pensionierte FSG-Oberstudienrätin und Italienisch-Lehrerin folgt Hartmut H. Gürke, der der Partnerschaftsorganisation seit ihrer Gründung vor sieben Jahren vorstand und nicht mehr kandidierte.

In Anerkennung seines erfolgreichen Wirkens wurde Gürke auf Vorschlag seiner Nachfolgerin von der Versammlung zum Ehrenpräsidenten ernannt. Frau von Engel lobte mit anerkennden Worten das Engagement ihres Vorgängers, der stets „zielgerichtet agiert“ und die Begeisterung für Ascoli Piceno in ein „solides Fundament“ gekleidet habe. Mit rund 160 Mitgliedern ist die APTG der mitgliederstärkste Partnerschaftsverein. Er kümmert sich auf bürgerschaftlicher Ebene um die freundschaftlichen Beziehungen zu der schönen italienischen Stadt in der attraktiven Region Marken. Die Städtepartnerschaft feiert in diesem Jahr ihr 50jähriges Bestehen.

In einem Rückblick ging Gürke auf verschiedene Stationen seiner Präsidentschaft ein und erinnerte dabei an die ungezählten Kontakte, die über die APTG in den zurückliegenden Jahren ermöglicht wurden. Zahlreiche Begegnungen und Reisen, so zu den Reiterfestspielen der „Quintana“, zur Olivenernte oder zu Opernaufführungen, hätten zu einem noch nie erlebten Miteinander diesseits und jenseits der Alpen beigetragen. Gürke würdigte dabei das Engagement von Dr. Giovanni Cipollini, dem man in Ascoli als stets hilfsbereiten Ansprechpartner sehr viel verdanke. Triers OB Klaus Jensen und Ascolis Bürgermeister Piero Celani dankten in Grußbotschaften Gürke für dessen unermüdlichen Einsatz zum Wohle der Städtefreundschaft.

Bei den Vorstandsneuwahlen im Restaurant Giovanotti, die musikalisch mit italienischen Canzonen von Thomas Kiessling (Tenor) und Joachim Meyer-Ullmann (Klavier) umrahmt wurden, gab es folgende weitere Ergebnisse: Gilberto Moggia (Vizepräsident), Hiltrud Metzen (Generalsekretärin), Willi Weyer (Schatzmeister), Josef Schönborn (Geistlicher Beirat), Dr. Hans-Günther Lanfer (Presse- und Öffentlichkeitsarbeit), Horst Schädlich (Kultur und Schulen). Kassenprüfer sind Martha Scheurer und Dr. Bernhard Gies.







zurück
nach oben