Aktuelles




Pressearchiv

Besuch in einer Pizzafabrik
Ascoli Piceno-Trier Gesellschaft mit abwechslungsreichem Programm

Mit den schönsten Sopranarien aus Giuseppe Verdis Rigoletto, La Traviata, Il Trovatore oder Otello, vorgetragen von der in Trier geborenen und derzeit an der Staatsoper Hannover engagierten Sängerin Dorothea Marx, erinnerte die Ascoli Piceno- Trier Gesellschaft bei ihrer Mitgliederversammlung im Hotel Deutscher Hof an den 200. Geburtstag des berühmten italienischen Komponisten. Marx, professionell begleitet vom früheren Trierer Generalmusikdirektor Istvan Denés, begeisterte die zahlreichen Italien-Freunde mit einer sängerischen Darbietung, die höchsten musikalischen Ansprüchen gerecht wurde.

Mehrtägige Wanderung

Bei der Mitgliederversammlung konnte Präsidentin Bettina von Engel einmal mehr auf ein erfolgreiches Vereinsjahr zurückblicken. Man wanderte über mehrere Tage gemeinsam mit italienischen Wanderfreunden mit abschließendem Empfang in der Partnerstadt Ascoli Piceno, unterstütze Studenten, die am Erasmus-Projekt teilnahmen finanziell und konnte beim zurückliegenden Altstadtfest in Trier eine Band aus der Partnerstadt begrüßen. Gefördert wurde zudem der Schüleraustausch des FSG mit Ascoli. Weitere Programmangebote in Trier waren gut besuchte Stadtführungen der Präsidentin unter dem Motto „Der Wahrheit auf der Spur“ und ein Vortrag von Dr. Karl-Josef Gilles im Rheinischen Landesmuseum über den legendären Fund goldener Münzen vor 20 Jahren.

Pauschalreise zur „Quintana“

Im kommenden Jahr steht als Hommage an die italienische Küche ein Besuch bei der Pizzafabrik Gallileo in Trierweiler auf dem Programm. Zudem plant die Ascoli Piceno-Trier Gesellschaft einen gemeinsamen Besuch der Florenz- Ausstellung, die derzeit in Bonn gezeigt wird. Mit einer Führung möchte man Saarburg besser kennenlernen. Neben der Unterstützung des Schüleraustauschs ist einmal mehr daran gedacht, der Trierer Stadtbibliothek zur Restaurierung eines Buchs mit italienischer Reiseliteratur aus dem 18. Jahrhundert finanziell unter die Arme zu greifen. Als Klassiker soll zum ersten Augustwochenende kommenden Jahres eine Pauschalreise zu den grandiosen Reiterfestspielen der „Quintana“ in Ascoli Piceno angeboten werden. Die Ritterwettkämpfe um die Vorherrschaft eines Stadtteils gehen mit einem anderthalbtägigen farbenprächtigen Spektakel auf den Plätzen und in den Gassen Ascolis einher.






zurück
nach oben