Aktuelles




Pressearchiv

Ascoli trifft Verdi
Sopranistin Dorothea Marx bei Partnerschaftsverein

Bild
Sopranistin Dorothea Marx
Die Ascoli Piceno-Trier Gesellschaft kommt am Samstag, 23. November, im Hotel Deutscher Hof, Südallee, zu ihrer Mitgliederversammlung zusammen. Im Anschluss feiern die Freunde der italienischen Partnerstadt Ascoli Piceno ab 19.45 Uhr den 200. Geburtstag von Giuseppe Verdi. Die in Trier geborene Sopranistin Dorothea Marx (Foto), die derzeit an der Staatsoper Hannover engagiert ist, trägt in ihre Heimatstadt Lieder und Arien des großen italienischen Komponisten vor. Marx wird begleitet vom früheren GMD am Trierer Theater, István Dénes (Klavier).

Dorothea Marx sang bislang verschiedene Partien an den Staatstheatern Mainz, Darmstadt und Oldenburg, am Staatstheater am Gärtnerplatz in München und gehörte dem Ensemble des Landestheaters Linz an. Seit der Spielzeit 2006/07 ist sie an der Staatsoper Hannover engagiert, wo sie unter anderem als Pamina, Königin der Nacht, Lucia di Lammermoor, Mimi oder Fiordiligi auf der Bühne stand. In der jetzigen Spielzeit wird sie in Hannover als Donna Anna debütieren und wieder die Königin der Nacht singen. Sie erhielt mehrere Auszeichnungen, darunter Förderpreise der Kammeroper Schloss Rheinsberg, des Erika- Köth- Wettbewerbs, der Richard-Strauss- Gesellschaft, die Gutenberg-Plakette der Stadt Mainz sowie den Emmerich-Smola-Förderpreis des Landes Rheinland-Pfalz.
Beim Verdi-Abend der Ascoli Piceno-Trier Gesellschaft wird sie unter anderem Arien aus "Rigoletto", "La Traviata", "Il Trovatore" und "Otello" singen. Gäste und Freunde der italienischen Oper sind willkommen, der Eintritt ist frei.







zurück
nach oben